Smart Home gleich kalte Technik-Atmosphäre? Von Wegen! 

iStock_000017127710Large.jpg

Miele, smart Home,
Wohlfühlen im Smarthome

Mit dem Begriff Smart Home verbinden viele erst einmal die kalt-technoide Atmosphäre eines Raumschiffs. In modernen Wohnkonzepten ist die neue Technologie aber so gut integriert, dass wir sie gar nicht wahrnehmen. 

Hausgeräte, die sich nach Energiesparaspekten selbst regulieren, Entertainment-Systeme die sie mit ihrer Lieblingsmusik Zuhause begrüßen, Kühlschränke, die auf fehlende Lebensmittel hinweisen oder Fitnessgeräte, die Ihre Gesundheitsdaten an Ihren Arzt übermitteln – Zugegeben, die Vorstellung von hochtechnologisierten Häusern kann erst einmal abschreckend sein. 

Gerade in Zeiten der Turbo-Digitalisierung sehnen wir uns immer mehr nach natürlichen Materialien, begrünten Balkonen, Rückzug, Einfachheit und Authentizität. Smart Home Szenarien vermitteln dagegen oft die futuristisch und kalt-technoide Atmosphäre eines Raumschiffs, die alles andere bietet, als das Gefühl von Geborgenheit und natürlichem Wohnklima. Aber es geht auch anders: In modernen Wohnkonzepten ist die Technologie so gut in unseren Alltag integriert, dass wir sie gar nicht mehr als solche wahrnehmen. 

Holz und natürliche Beleuchtung bringen Wohlfühlambiente ins intelligenten Heim 

Wie gut moderne Technik und natürliche Gestaltung ineinander greifen können, zeigt sich insbesondere bei innovativen Küchenkonzepten. Der deutsche Küchenhersteller Nolte hat mit der Produktlinie LEGNO ein Frontenprogramm entwickelt, das das gesteigerte Bedürfnis nach einer authentischer Wohnumgebung perfekt erfüllt. Es stellt Holz in seiner reinsten Form ist den Mittelpunkt. Starkes Furnier aus Eiche, natürliche Risse und Astlöcher bringen die ursprüngliche Form des Materials nicht nur optisch sondern auch haptisch zur Geltung. Wird das LEGNO Furnierprogramm mit breiten Kulissentüren kombiniert, gibt es genügend Platz um alle technischen Geräte hinter dem natürlichen Material zu verstecken. Die Nolte Küchenschränke werden zu atmosphärischen Wohnmöbeln, ohne dass auf höchsten technischen Komfort verzichtet werden muss. 

Wie sehr unser Wohnumfeld unser Wohlbefinden beeinflusst, wird auch beim Thema Licht und Beleuchtung deutlich. Seit der flächendenkenden Einführung von Energiesparlampen klagen viele über das kalte Laborambiente in den eigenen vier Wänden. Eine smarte Beleuchtung wie von HFH Solutions dagegen sind energieeffizient und bringen gleichzeitig natürliches Licht zurück in unsere Wohnzimmer. Unter dem Namen Lemonlight bietet HFH spezielle LED Glühbirnen, die sich in Farbtemperatur und Helligkeit regeln lassen. Mit einem zentralen Lichtsteuerungssystem können wir in jedem Raum unsere persönliche Wohlfühlbeleuchtung wählen, von gemütlichem warmweiß bis hin zu kaltweißem Licht, das sich zum Arbeiten eignet. Gleichzeitig sorgt ein intelligentes Beleuchtungssystem für viel Komfort, wenn zum Beispiel in der Nacht angenehm gedimmte Lichter angehen, wenn wir den Weg zur Toilette suchen. 

Smart Home sorgt für eine gesunde Wohnumgebung 

Intelligente Kontroll- und Steuerungssysteme können Aufschluss darüber geben, wie die Luftqualität im Gebäude ist, ob die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist, oder ob Schimmelpilze drohen. Zum Beispiel lassen sich Luftfeuchtigkeit und Kohlenstoffdioxidgehalt durch den Einbau entsprechender Sensoren erfassen. Die Sensoren lassen sich mit einem zentralen Lüftungssystem oder motorisierten Dach- oder Fassadenfenstern verknüpfen, so dass eine natürliche Raumbelüftung dauerhaft gewährleistet werden kann – ganz automatisch.

Marken zum Artikel

Miele Logo
Marantec Logo
Logo Nolte Kuechen

Facebook

Teilen

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
Pinterest icon

Empfehlungen

Schon heute an morgen denken…
AAL - Ambient Assisted Living Pflege und Betreuung für ein selbstbestimmtes Leben zu Hause
Energiewende im Smart Home
Flexibilisierung des Strommarktes – wie wir uns mit smarten Geräten und intelligenter Verbrauchssteuerung für die Zukunft aufrüsten